[zurück zur Hauptseite]


Unser Nachrichten-Archiv


News: Valentins-Veranstaltungen

Am 12.Februar haben wir an der Mitmachaktion im Erlebniszoo Hannover gemeinsam mit unseren Freundinnen Silke Leuci vom Kinderschutzbund Alfeld und Lisa Körner vom Kindergarten Zwergenhaus aus Grünenplan und Cilly Körner vom Seniorenzentrum Köhlergrund Grünenplan teilgenommen. Es war eine wunderschöne Veranstaltung. Das basteln für die Kinder war ein voller Erfolg und unsere Arbeiten wurden sehr bestaunt.
Wir freuen uns auf die nächsten gemeinsamen Aktionen.

Am Valentinstag waren wir im Nahkauf in Grünenplan. Es war ein sehr schöner, erfolgreicher Nachmittag. Wir hatten viel Spaß und viele nette Gespräche.
Immer wieder bekamen wir zu hören: „Welch eine schöne Überraschung, das könnt Ihr aber öfter machen!“
Es gab immer wieder eine Spende in unsere Engel-Spardose, so dass wir nun das Geld für den seniorengerechten Einkaufswagen zusammen haben. Jetzt versuchen wir noch ein wenig am Preis zu drehen und dann können wir hoffentlich schnell die Bestellung aufgeben. Bis zur Auslieferung dauert es dann allerdings noch mindestens sechs Wochen.
Vielen Dank für all die fleißigen Helferinnen und an den Köhlergrund Seniorenzentrum für den Waffelteig. Die Waffeln haben allen wunderbar geschmeckt. Danke an Charlotte für die wunderschönen Fotos.

15.02.2017


News: 5 jährige Jubiläumsfeier

Am 22. Januar 2017 feierten wir unser 5 jähriges Jubiläum im Köhlergrund.
Gemeinsam mit den Bewohnern, dem Team des Köhlergrundes, dem Strickteam und einigen Partnern, Freunden, dem Ortsbürgermeister, seiner Stellvertreterin und mit Frau Sabine Tippelt M, blickte Initiatorin Sabine Baraniak auf die letzten Jahre zurück.
Wie es seit Sommer 2016 zu Programm gehört, wurde ein Märchen erzählt – Das Märchen „Stricken mit Herz“.
Anschließend gab es anerkennende Wort von Frau Sabine Tippelt. Sie steht der Initiative schon seit ein paar Jahren zur Seite und hat stets ein offenes Ohr für das strickbegeisterte Team.
Nach den Gruß- und Dankesworten gab es leckere Waffeln und Kaffee aus der Küche, die liebevoll an alle Mitfeiernden verteilt wurden.
Im Eingangsbereich gab es einen kleinen Stand, an dem die Handarbeiten gegen eine Spende mitgenommen werden konnten. Mit dem Erlös wird die erste Idee des neuen „Senioren-Engel-Projekt“ verwirklicht. Der Nahkauf in Grünenplan wird einen seniorengerechten Einkaufswagen bekommen. Durch viele großzügige Spenden kann dies bald in die Tat umgesetzt werden.
Auch in der Cafeteria konnten die Handarbeiten bestaunt werden. Auf der Empore hat es sich Hexe Grünwalda und ihre vielen märchenhaften Freunden gemütlich eingerichtet. Auf dem alten Buffet im Eingangsbereich war ein kleiner Märchenwald zu bestaunen.
Viele lobende und anerkennende Worte, viele Glückwünsche und weitere erfolgreiche Jahre wurden gewünscht. Es gab viele schöne Geschenke, z.B. von den Kindern des Delligser Kindergarten, sie haben für das Strickteam ein süßes Glückschwein gebastelt. Ein besonderer Gast war die schwarze Fellnase Cerres. Cerres, der Hund der Vorsitzenden des Einbecker Spenderteam – Eine Stimme für Tier e.V. überbrachte uns eine wunderschön gerahmte Patenurkunde unseres Patenhundes Rosa.
Nachdem die leckeren Waffeln verzerrt waren, wurde ein Sitztanz getanzt. Diesen hatten die Bewohner mit Sabine Baraniak eingeübt, Bewegungen rund um das Thema Handarbeiten wurden zu schwungvoller Musik ausgeführt. Alle machten begeistert mit. Die Bewohner des Hauses gingen bald danach auf ihre Wohngruppen, doch das Strickteam und seine Besucher saßen noch lange zusammen und erzählten über die verschiedenen gemeinsamen Erlebnisse. Auch neue Projekte wurden schon wieder angedacht. So endete eine wunderschöne Feier, genauso wie auch unser Märchen endet:
Alle freuen sich auf weitere Projekte aus dem Meer der Möglichkeiten, das Welle für Welle neue Figuren und Ideen ans Ufer spült.
An dieser Stelle möchten wir uns bei allen bedanken, die uns unterstützen, wir möchten sie nicht im Einzelnen nennen.
Ein ganz besonderer Dank geht an den Köhlergrund und an die Heimleiterin Frau Heike Stucke, sie unsere Feier ausgerichtet, als Zeichen ihrer Anerkennung für unser Engagement. Doch nicht nur das, wir sind zu jederzeit stehst auf das „Herzlichste Willkommen“, werden immer liebevoll bewirtet, wir finden jederzeit einen Raum zum Besprechen oder einfach nur zum Zusammensein. Gemeinsam haben wir viele Projekte umgesetzt und uns gegenseitig unterstützt. Wir danken für diese wunderbare Zusammenarbeit! In diesem Rahmen auch ein besonderes „Dankeschön“ an Cilly Körner und Dietmar Alves, ihr seid uns eine großartige Hilfe.
Alles ganz nach unserem Motto
Miteinander – Füreinander

24.01.2017


News: 5 Jahre „Senioren stricken mit Herz“

Ein Grund zum Feiern
Gemeinsam wollen wir am 22.Januar 2017 ab 15:00 Uhr mit den Bewohnern und dem Team vom Köhlergrund, unseren Freunden und Partnern und mit allen, die sich mit uns verbunden fühlen, auf die letzten Jahre zurückblicken.
Es ist immer noch kaum zu glauben, was aus der Beschäftigungssuche für meine Mutter im Jahre 2008 entstanden ist. Seit diesem Zeitpunkt zog und zieht unsere Idee immer größer Kreise. Es ist und bleibt eine spannende Arbeit mit vielen schönen Projekten, Begebenheiten und Begegnungen.
Es ist ein Grund „Danke“ zu sagen, an alle die mich unterstützt haben in Wort und Tat.
„Danke“ an meine Mutter und ihre Freundinnen Elisabeth, Emmi, Gerda und Renate, die mich in den Anfängen unterstützt haben und mir Mut machten. Leider verstarben sie kurz nach der Gründung unserer Initiative.
„Danke“ an meinen Mann Rolf, der immer hinter mir steht und mir immer den Rücken gestärkt, Fahrdienste übernommen und viele Ideen eingebracht hat.
„Danke“ an meinen Sohn Manu, auch er hat immer ein offenes Ohr und viele gute Ideen. Durch ihn ist unsere „Maskottchen-Werkstatt“ entstanden.
„Danke“ an meine Freundin Cilly, die mir so viel Mut gemacht hat, immer weiter zu machen. Gemeinsam haben wir viele Projekte entwickelt und durchgeführt.
„Danke“ an Ditmar, der viel gefahren ist und mich oft unterstützt hat.
„Danke“ an das ganze Strickteam: Astrid, Birgit, Christine, Edeltraut, Gerda, Heidrun, Inge, Jeanette, Marianne, die so fleißig handarbeiten und bei unseren Veranstaltungen im Einsatz sind.
„Danke“ an unsere Sponsoren, ganz besonders Andreas, ohne Euch wären viele Projekte gar nicht möglich gewesen.
„Danke“ an all unsere Freunde, Partner und alle anderen, die ich hier im Einzelnen nicht nennen kann.
Gemeinsam haben wir das alles geschafft.
Ich freue mich auf die nächsten Jahre, die vor uns liegen und auf weitere spannende Projekte.
Ihre
Sabine Baraniak

13.01.2017


News: Löschdrachen für die Hooptaldrachen

Am 29. März waren wir zu Gast bei der Feuerwehr in Negenborn.
Wir haben die "Löschdrachen" an die neugegründete Kinderfeuerwehr aus Negenborn überreichen.
Gemeinsam mit zwei Seniorinnen aus dem Köhlergrund Seniorenzentrum Grünenplan machten wir uns auf den Weg. Für unsere Damen gab es Kaffee und Kuchen und ein Gruppenfoto mit der frisch gegründeten Kinderfeuerwehr. Es ist die 9. Kinderfeuerwehr im Landkreis Holzminden. 24 Kinder im Alter von 6-12 Jahren werden die Arbeiten eines Feuerwehrkameraden kennenlernen. Somit werden sie schon früh an diese Aufgaben geführt und sind mit "Feuer"- Eifer bei der Sache.

Alle (Feuerwehrkameraden und Gäste) waren ganz begeistert von unser Arbeit und die kleinen "Hooptal"-Drachen wurden bestaunt.
Die Kinder haben sich sehr über ihr neues Maskottchen gefreut.

Auch für die Niedersächsische Brandschutzerziehung hatten wir ein paar Puppen im Gepäck. Neben weiteren Drachen gibt es nun auch einen Feuerteufel.

Eine kleine Info am Rande: Unsere Omi Gertrud, die die meisten Drachen gestrickt hat, ist fast 90 Jahre alt.

Das Radio 112 - das Feuerwehrradio hatte große Interesse an unserer Aktion. Das Interview und einige Bilder über unsere Feuerwehrpuppen gibt es unter folgendem Link. www.youtube.com/watch?v=AVjSZlea7nQ&feature=em-upload_owner&hd=1

08.04.2014


News: Unsere besonderen Eishockeypuppen

Mitte März konnten wir durch die Unterstützung des Köhlergrund Seniorenzentrums Grünenplan mit einigen Seniorinnen an den Pferdeturm nach Hannover fahren.
Wir waren beim "Tag des Fans" mit dem Spieler des EC Hannover Indians Max Pohl verabredet. Im Gepäck hatten wir für ihn eine große Überraschung. Wir haben eine Indianer-Handpuppe für ihn gefertigt. Natürlich durfte sein Name und seine Rückennummer nicht fehlen, aber das wichtigste an der Puppe ist das rosa Tutu. Dieses soll ihn an seinem Auftritt im Tutu erinnern. Wir fanden es sehr schön, dass auch er an dieser Krebsaktion teilgenommen hat. Max hat sich riesig gefreut und sagte, er hätte noch nie ein so schönes und so persönliches Geschenk bekommen. Nach der Übergabe und dem Fototermin gab es für uns alle eine besondere Führung mit einem Blick hinter die Stadionkulisse. Es war ein wunderschöner Tag, von dem wir noch alle lange erzählen werden.
An diesem Tag waren wir mit einem Reporter des Stadtteilmagazin Kleeblatt verabredet. In der Märzausgabe erschien dort ein Bericht über Max Pohl und als sie von unserer Aktion erfahren haben, war das Interesse für einen Artikel in der Aprilausgabe groß. Auf Seite 33 ist wird unsere Initiative vorgestellt www.kleeblatt-hannover.de/index.php
Ein Gegenbesuch von Max Pohl ist in Planung.

24.03.2014


News: Übergabe zweier besonderer Eishockeypuppen

Am 07. März haben wir mit der nächsten Maskottchenlieferung „Crocos“ die Herzen der Eishockeyspieler und Fans aus Waldkirchen höher schlagen lassen. Bereits am 24. Januar waren unsere kleinen grünen Crokos bei den Fans des EC Waldkirchen der Renner. Sie waren so sehr begehrt, dass sie schnell vergriffen waren. Enttäuschung machte sich breit, dass nicht jeder einen Croco bekam. Wir wollten auf jeden Fall Krokodilstränen vermeiden und haben noch schnell eine Croco-Nachlieferung angefertigt. Mit unglaublichem Ehrgeiz hat Edeltraut Möhle tatsächlich innerhalb von vier Wochen alle angeforderten Crocos gestrickt. Unsere Strickomi Inge hat Mithilfe zweier Heimbewohnerinnen aus dem Köhlergrund Seniorenzentrum Grünenplan die Crocos zusammengenäht, so dass sie „nur“ noch zur Endproduktion mussten.
Da wir ja bereits mit der großen Indianerpuppe für den EC Hannover Indians viel Freude bereiten, machten die Senioren den Vorschlag für den Torhüter des EC Waldkirchen, ehemaliger Goalie und Kultfigur der Hannover Indians Roman Kondelik auch „der Hexer vom Pferdeturm“ genannt, ein großes Croco anzufertigen. Zum Saisonabschluss war Roman Kondelik mit seiner jetzigen kompletten Mannschaft aus Waldkirchen am Freitag den 07.März. im Stadion am Pferdeturm zu Gast. Beste Gelegenheit für die Initiative die Maskottchen nun persönlich zu übergeben. Rolf, Manuel und Sabine Baraniak fuhren mit Edeltraud Möhle zum Pferdeturm in Hannover, um hier Kondelik und die Waldkirchener Jungs zu treffen. Die Crocos wurden mit großem „Hallo“ in Empfang genommen. Für den Einsatz bekamen die fleißigen Damen der Initiative viel Anerkennung und Dank.
Am 15. März reisten dann die rüstigen Seniorinnen aus Grünenplan zum „Tag des Fans“ an den Pferdeturm nach Hannover. Dort trafen wir unsere Unterstützung aus Garbsen, das Ehepaar Gisela und Waldemar Utta. Unsere Strickindianer haben am Turm schon Kultstatus erreicht und bringen nicht nur den Fans eine große Freude.
Dank der Unterstützung des Köhlergrund Seniorenzentrums Grünenplan, machten wir uns mit acht Strickdamen auf den Weg nach Hannover. Wir hatten eine besondere Überraschung für den Spieler der Hannover Indians, Maxi Pohl, dabei. Zur Erinnerung an seinen Auftritt im Tutu gab es ein eigens für ihn angefertigtes Indiansmaskottchen mit Tutu. Maxi war sehr begeistert und wollte es überhaupt nicht mehr aus der Hand geben. Seine Freude sprang auch gleich auf uns über und alle hatten jede Menge Spaß. Als „Dank“ gab es von Maxi Pohl einen besonderen Blick hinter die Kulissen. Bei der Stippvisite in der Kabine erklärte er die Ausrüstung der Spieler und gab noch viele weitere Auskünfte zum Eishockeysport. Auch die Trainer Peter Willmann und Marco Spors begrüßten uns. Als Erinnerung gab es neben dem Mannschaftsfoto noch eine Fahne mit den Unterschriften der Spieler. Die Damen zeigten sich beeindruckt von dem Treiben auf dem Eis und vom Stadionrundgang. Sicher werden sie noch lange mit strahlenden Augen von diesem erlebnisreichen Tag bei den Hannover Indians berichten.
Vielen Dank an alle, die uns diese schönen Erlebnisse bescheren. Das ist für uns der „Lohn“ für unser Engagement. Wir werden auf jeden Fall weiter, immer weiter machen und noch vielen Menschen eine Freude bereiten.
Wenn Sie uns unterstützen möchten, freuen wir uns über eine Nachricht.

19.03.2014


News: Ereignisse im Februar 2014

Die letzten Wochen steckten voller schöner Ereignisse.
Nachdem wir die beiden startsocial Veranstaltungen im Januar hinter uns hatten und dort viele neue Eindrücke bekommen haben und neue Kontakte geknüpft haben, ging es in großen Schritten weiter.
Ende Januar wurden unsere Crocos in Waldkirchen mit einem großen „Hallo“ empfangen. Die Puppen fanden ganz schnell ein neues Zuhause und weitere Puppen wurde geordert.
Anfang Februar gab es ein schönes Erlebnis am Pferdeturm in Hannover. Gemeinsam mit einem befreundeten Ehepaar besuchten Sabine Baraniak und ihr Mann Rolf die Bambinis. Für die Jüngsten im EC Hannover Indians gab es ein neues Maskottchen, eine ca. 80 cm große Indianerpuppe. Außerdem gab es noch eine kleine Überraschung, ein Trösterchen mit einer Mütze in den Vereinsfarben. Die Freude war groß.
Es war ein sehr schöner Nachmittag mit schönen Einblicken in die wichtige Arbeit der beiden ehrenamtlichen Trainer der Kleinstschüler.
Unter folgendem Link ist der Artikel in der HAZ nachzulesen.
www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Ost/Seniorinnen-stricken-fuer-die-Indians-in-Hannover-Kleefeld

Weitere Meilensteine sind geschafft.
Die startsocial Beratungsphase ist nun abgeschlossen. Wir können auf vier Monate intensiver und interessanter Arbeit zurückblicken. In dieser Zeit haben wir viel erreicht. Der Abschlussbericht ist eingereicht und nun geht es in die nächste Jurorenphase. Aus den 85 beteiligten Projekten werden 25 von den Juroren ausgewählt und zum Preisverleihung im Juni nach Berlin eingeladen. Verschiedene Kriterien sind zu erfüllen, um eine Einladung zu erhalten. Im Mai werden die 25 Projekte bekannt gegeben.
Für uns heißt es nun weiterhin all die vielen guten Ideen und Anregungen in die Tat umzusetzen. Ein spannendes Jahr 2014 erwartet uns.

28.02.2014


News: Crocos für den ESV Waldkirchen

Am 23.Januar 2014konnten wir unsere neusten Maskottchen auf die Reise bringen.
Im letzten Jahr wurden wir bei einem Heimspiel des EC Hannover Indians vom Organisator der „Roman- Fahrt“, Lutz Schöneck angesprochen, ob wir für einen befreundeten Verein ein Maskottchen herstellen können.
Wir bekamen ein Foto des Crocos vom ESV Waldkirchen. Zu diesem Verein besteht eine Freundschaft, da der ehemalige Torhüter, der Indianer Roman Kondelik, nun dort das Tor hütet. Jedes Jahr besuchen einige Fans die neue Heimat ihres Idols. Für die Tour 2014 planten sie eine große Überraschung.
Wir fertigen zuerst einen Prototypen an. All unsere Puppen sind eigene Entwürfe und es bedarf einiger Versuche, bis eine Puppe den Anforderungen entspricht. Sabine Baraniak ist für diese Entwürfe zuständig. Als das Krokodil, zur Zufriedenheit aller Beteiligten, fertig war, konnte es in die „Produktion“ gehen.
100 Crocos waren am 23. Januar 2014 klar um ihre Reise nach Waldkirchen anzutreten. Zuvor wurden sie von Lutz Schöneck in Grünenplan abgeholt. Das Foto, welches kurz vor der Übergabe entstanden ist, erschien am nächsten Tag mit einer Ankündigung unserer Puppen in einem Pressebericht in Waldkirchen. Die Vorfreude war groß und wir waren gespannt, wie unsere Puppen aufgenommen werden würden. Mit diesem Echo hatten wir allerdings nicht gerechnet. Schon nach 15 Minuten haben alle Crocos ein neues Zuhause gefunden und es gab viele traurige Gesichter, denn viele gingen ohne eine schöne Croco Puppen nach Hause.
Jetzt heißt es hier in Grünenplan „Crocos anfertigen“, denn im Frühjahr ist ein Besuch von Roman Kondelik in Hannover geplant . Dann möchten wir ihm gern weitere Puppen überreichen. Wir bekamen unsere Materialkosten die zur Herstellung der Puppen anfallen erstattet. Die Fans konnten die Krokodile gegen eine Spende mitnehmen. Der Erlös kommt der Jugendarbeit in Waldkirchen zugute.

04.02.2014


News: Zusammenfassung der Aktivitäten rund um die Jahreswende

Wie immer gab es viele verschiede Projekte in den letzten Wochen. Wir hatten und haben viel zu tun und freuen uns immer wieder über die vielen neuen Anfragen und neuen Kontakte.

Im November bat uns unsere „Näherin“ Maskottchen für die wundervolle und wichtige Arbeit der „Grünen Damen“ anzufertigen. Es war eine schöne Arbeit und das Ergebnis ist gut geworden.

Zum Jahresende erreichte uns eine Anfrage. Wir bekamen eine Lied per Mail mit der Bitte dazu eine Puppe zu entwerfen. So sind zum Jahresende „Flammenkinder“ Richtung Heidelberg gereist, um die Arbeit einer Clownin zu unterstützen. Die Kinder haben sich sehr über diese Überraschung, die pünktlich zu letzten Übungstag im Dezember 2013 fertig geworden sind. Das war eine Herausforderung der etwas anderen Art, die wir gern angenommen und ausgeführt haben.

In der letzen Dezemberwoche haben wir über 50 Hand- und Fingerpuppen an die Niedersächsische Brandschutzerziehung übergeben. Schön, dass auch in diesem Bereich unsere Puppen bei der Arbeit helfen können.

Auch das Jahr 2014 startete sehr turbulent.
Am 06.Januar hatten wir einen Termin in der Oberschule Delligsen. Dort haben wir in zwei Kursen unseren Initiative vorstellen dürfen. Der Lehrer des Wirtschaftskurses, Herr Kraft, sicherte uns Unterstützung zu. In den nächsten Wochen und Monaten werden wir durch die Schülern in organisatorischen Arbeiten unterstützt. Für uns eine große Hilfe und für die Schüler eine sehr wichtige Erfahrung. Sie erhalten einen guten und realistischen Einblick in betriebliche Abläufe und Prozesse und können gelerntes aus dem Unterricht gleich umsetzen. Wir freuen uns sehr auf diese Zusammenarbeit.

Die ersten Pakete sind auch in diesem Jahr schon auf die Reise gegangen.
Es gab die ersten 10 Handpuppen für den Tierschutzverein „Never Walk Alone e.V.“ Diese Organisation kümmert sich um Straßenhunde in Griechenland.
Die ersten 50 Clown und viele bunte Trösterchen sind zur Unterstützung der Arbeit der Clowns im Dienst in Tübingen angekommen, weitere „Kollegen“ werden bald folgen.

Am 15. Januar waren wir mit der Gruppe „Spendenteam Einbeck“ im Tierheim Holzminden.
Das „Spendenteam Einbeck“ ist eine Tierschutzgruppe und kümmert sich um den Tierschutz im In- und Ausland. Im Sommer haben wir die Gruppe beim „Sommerfest der Fellnasen“ kennengelernt und gemeinsam verschiedene Projekte unterstützt. Ab Ende Dezember wurden Gelder für das Tierheim Holzminden gesammelt. Wir haben für diese Aktion einige Tierhandpuppen gespendet, die verkauft wurden. So kam eine Futterspende von weit über 300,- € zusammen. Außerdem haben wir noch Rocky besucht. Für diesen lieben Hund hatten wir im Spätsommer eine Spende übergeben, denn er wurde ausgesetzt, weil er sich verletzt hatte und operiert werden musste. Jetzt geht es ihm wieder gut, nur wartet er im Tierheim immer noch auf eine liebe Familie.

18.01.2014


News: Jahresrückblick

Unser Jahresrückblick

Wir wünschen allen ein frohes und gesundes und erfolgreiches Jahr 2014.

Auf folgender Fotoshow könnt ihr unsere Arbeiten im Jahr 2013 sehen.

www.youtube.com/watch?v=m2PL1vJ1eW8&feature=youtube_gdata&hd=1

Insgesamt haben wir rund 800 Handpuppen, 300 Trösterchen, 300 Helfertropfen, 500 Minipuppen, 200 Minisocken, 90 Paar große Socken, mehr als 500 Kleinteile und über 1.000 Kordeln angefertigt.

Dabei haben wir gut 50 kg Wolle und 30 kg Füllmaterial verarbeitet. So kommen gut 12.000 Arbeitsstunden für das Jahr zusammen.

Weiterhin gab es ca. 110 Stricktreffen in Grünenplan und ca. 30 in Alfeld. Es gab ca. 20 Infostände.

Knapp 1.300,- € Spendengelder konnten wir übergeben.

Noch einmal ein großes „Danke“ für alle, die diesen Einsatz möglich gemacht haben.
Wir machen weiter, immer weiter.

08.01.2014


| Seite 1 | weiter
|1|2|3|4|5|

[zurück zur Hauptseite]

Termine

keine Termine vorhanden

Regelmäßige Strickstübchen

jeden Montag
10:00 - 11:30 Uhr Club Raum
Köhlergrund Seniorenzentrum Grünenplan

jeden Freitag
09:00 - 11:30 Uhr Treffen der "Flotte Nadel"
Köhlergrund Seniorenzentrum Grünenplan

monatliches Treffen nach Absprache
Bald wieder im Gemeinderaum
St. Georgs Gemeinde Delligsen


Auszeichnungen

2011 und 2013


Kooperationen

Köhlergrund Seniorenzentrum Grünenplan

Einbecker Spendenteam - Eine Stimme für Tiere e.V.

Kinderschutzbund Alfeld

Kerzenschatztruhe

Comedy-Hannover

Brummifahrer mit Herz


Sponsoren

Greenmark IT GmbH
Andreas Gundelach

Nahkauf Grünenplan


Schreiben Sie uns

Haben Sie Fragen, Wünsche oder Ideen zu unserem Projekt?

Suchen Sie ein schönes und besonderes Geschenk?

Dann schreiben Sie uns, wir freuen uns auf Ihren Kontakt.



Name
eMail
Telefon

Kontakt

Sabine Baraniak
Von-Langen-Str. 18
31073 Grünenplan

Tel.: 05187 / 7237
senioren@stricken-mit-herz.de
Datenschutz